Kalte Sophia, Eisheilige

Sophia von Rom ist eine der fünf Eisheiligen, ihr Namenstag wird am 15. Mai gefeiert


Auch als “kalte Sophie” oder „nasse Sophie“  bekannt, ist Sophia von Rom die letzte der fünf Eisheiligen. Sie starb um 304 nach Christus als frühchristliche jungfräuliche Märtyrerin. Teile ihrer Reliquien wurde nach Straßburg gebracht. Andere liegen unter der Kirche Santi Silvestro e Martino ai Monti in Rom vergraben.

Die heilige Sophia von Rom wird oftmals gegen Spätfröste angerufen und um eine gute Ernte zu erbitten. Sie ist oftmals mit Trog und Schwert, aber auch mit einem Palmwedel und einem Buch auf Darstellungen zu sehen.

Wann ist die Kalte Sophie?

Der Termin für die Kalte Sophie ist jedes Jahr am 15. Mai.

Amazon Kauftipps

Bauernregeln zur Kalten Sophie

  • Sophie man die Kalte nennt, weil sie gern kalt` Wetter bringt.
  • Vor Nachtfrost du nicht sicher bist – bis Sophie vorrüber ist.
  • Kalte Sophie wird sie genannt, denn oft kommt sie mit Kälte dahergerannt.
  • Pflanze nie vor der Kalten Sophie.
  • Kalte Sophie sät Lein, zu gutem Gedeihn.
  • Oft hat Sophie Frost gebracht und manche Pflanze totgemacht.
  • Die kalt‘ Sophie, die bringt zum Schluß, ganz gern noch einen Regenguß.

Illustration von Julia Gingras