Mamertus

 Mamertus ist einer der Eisheiligen, sein Gedenktag ist der 11. Mai

Mamertus war ein katholischer Bischof, der um 400 nach Christus in Lyon in Frankreich geboren wurde und am 11. 05. 477 in Gallien starb. Er galt als umfassend gebildet. Um 461 wurde er Erzbischof von Vienne, das nahe Lyon liegt. Nach erheblichen Zerstörungen in seinem Erzbistum führte Mamertus die drei Bittgänge ein, die auch heute noch vor dem Fest Christi Himmelfahrt durchgeführt werden. Der Überlieferung nach soll der Erzbischof auch öfters Wunder vollbracht haben, wie zum Beispiel eine Feuerbrunst zu stoppen. Er wird bei Fiebererkrankungen, großen Dürren und Erkrankungen der Brust um Beistand angerufen. Die Attribute von Mamertus sind die Mitra, der Bischofsstab und eine brennende Kerze.

Weitere Infos zu den Eisheiligen